Königlicher Anstieg zum Schachen

MTB am Schachenhaus im WettersteingebirgeIn einer guten Woche werde ich wieder in der Toskana bei der L’Eroica auf einem alten Rennrad auf Schotterstrassen fahren. Wie bereitet man sich darauf vor? Mir fällt ein langer schottriger Weg ein, den König Ludwig der Zweite im Wettersteingebirge hat anlegen lassen, um sein exotisch-orientalisches Haus am Schachen mit Pferdekutsche erreichen zu können. Also los mit dem MTB, vom Garmischer Skistadion über Wamberg nach Elmau. Dort beginnt der breite königliche Weg. Ich setze mir als Ziel in einer Stunde am Schachenhaus zu sein. Gut, ich verfehle meine Zielzeit um fünf Minuten. Aber der Trainingseffekt ist bestimmt ein guter und der Aussichtsplatz am Schachen ein phantastischer. Das muß man dem König wirklich lassen:  Der hatte ein damisch gutes Gespür für besonders schöne Orte und wie man sich gekonnt-exaltiert auch noch der Nachwelt präsentiert.

Kommentare

2 Gedanken zu „Königlicher Anstieg zum Schachen

  1. Pingback: Bergtour auf den Säuling | Ronald Siller

  2. Pingback: Bergwanderung auf die Gehrenspitze mit Fotoblicken ins Wettersteingebrige | Ronald Siller

Kommentare sind geschlossen.