World Wide Live – mehr braucht es von den Scorpions nicht

Im CD-Regal habe ich einen Rock-Klassiker der 1980er gefunden – World Wild Live von den Scorpions – welcher es wert ist, besprochen zu werden. Und wegen der absolut schrägen Outfits der Bandmitglieder um den Gründer Rudolf Schenker auf dem Cover ist es auch aus heutiger Sicht ein unglaublicher optischer Hingucker.

Sorpions World Wild Live CD-CoverAls das Album 1985 erschienen ist, war ich ein Jugendlicher, der genau solche Röhrenjeans getragen hat, wie auf den Bildern des Plattencovers zu sehen. Und diese Beinkleider waren eine Qual anzuziehen, weil damals noch kein Elastan in den Baumwollstoff eingearbeitet wurde. Das ist den Nachgeborenen einmal mitzuteilen, was wir für Helden waren, nur um modisch dabei zu sein …

Aber egal, kommen wir zum Musikalischen. Nach vier Studioalben entschloßen sich die Scorpions auf Grund ihrer immens erfolgreichen weltweiten Konzertauftritte eine erste Liveplatte mit Mitschnitten von fünf Konzerten aus San Diegeo, Los Angeles, Costa Mesa, Paris und Köln herauszubringen. Die unglaubliche Kraft und Spielfreude der Hannoveraner Hardrockband kommt in den heutigen Klassikern – damals ganz neuen Stücken – wie ‘Bad Boys Running Wild’, ‘Big City Nights’ oder ‘Rock You Like a Hurricane’ voll zum Ausdruck. Ich schließe mich der Meinung vieler Fans an, die Scorpions sind live besser als im Studio, weil so unglaublich präzise wie präsent spielend.

Und ihre Bühnenperformance ist damals schon Legende. Sorpions World Wild Live CD-InnencoverSo soll der Manager von Bon Jovi die Mannen um Jon Bon Jovi und Richie Sambora angehalten haben, sich die Deutschen zum Vorbild zu nehmen. Ein Showelement ist die mittlerweile legendäre Scorpionspyramide; dabei stellte sich Klaus Meine auf die Oberschenkel der Gitarristen Rudolf Schenker und Matthias Jabs.

Das für mich beste Stück auf Wold Wild Live ist das Instrumental ‘Coast to Coast’. Es ist von Rudolf Schenker geschrieben, jedoch der Sänger Klaus Meine bleibt auch hier nicht still, weil er ausnahmsweise mal die Rhythmusgitarre spielen darf – seine Virtuosität ist herausragend! Ganz am Ende brüllt er in den Fanjubel hinein: “You see the microphones up in the air? We’re doing a live-recording tonight” – Gänsehaut erzeugend.

Parallelen zur amerikanischen Rockband Bon Jovi

Wie jede Rockband der Welt geben die Scorpions Balladen zum Besten wie die Stücke ‘Holiday’ und ‘Still Loving You’. Vor allem letzteres macht das Album von 1985 zu einem wirtschaftlichen DM-Millionenerfolg (ein Schelm wer denkt, die harten Stücke seien nur dazu da ein Album rund um eine Rockballade zu füllen). Wie auch immer, World Wide Live entwickelte sich – gemäss Wikipedia – zum zweitmeist verkauften Rock-Livealbum nach Frampton Comes Alive! von 1976 und steht noch heute, weltweit gesehen, an dritter Stelle der erfolgreichsten Live-Alben aller Zeiten.

So ist ‘Still Loving You’ die Vorbereitung – gemein wäre zu sagen Vorwegnahme – des grössten Einzelerfolgs der Scorpions ‘Wind of Change’. Noch vor dem Berliner Mauerfall schrieb Schenker 1989 diese weltumspannende Hymne von Glasnost und Wendezeit. Und doch langt es meiner Meinung nach nur eine Platte von den Scorpions als absolutes “Must” im Regal stehen zu haben, nämlich World Wild Live. Alles was danach kommt ist nur eine super gemachte Selbstwiederholung der Band. Auch hier gibt es wieder eine Parallele zu Bon Jovi. Der Besitz deren LP Slippery When Wet von 1986 langt ebenso, um den Stil der Amerikaner der kommenden Jahre vollauf zu kennen.

Die Scorpions sind die mit Abstand erfolgreichste deutsche Rockband. So durften sie als erste 1991 im Kreml spielen und ihre Handabdrücke ziehren heute den Rockwalk of Fame in Los Angeles. Die Mächtigen der Welt haben sich ihnen – und sie ihnen wohl manchmal auch – angedient, so wie der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder, ebenfalls ein Hannoveraner. Nach World Wild Live haben die Scorpions eine jahrezehntelange weltweite Konzertkarriere hingelegt, die ihresgleichen sucht, inklusive Rücktritt vom Rücktritt, und immer weiter gemacht. Heute sind sie Rock-Opas, Legenden ihrer selbst – wiederum eine Ähnlichkeit zu Bon Jovi.

Zum 50jährigen Bandjubiläum der Scorpions ist 2015 ist eine Anniversary Deluxe Edition von World Wild Live erschienen, natürlich remastered und mit Bonus-Tracks versehen. Das Gesamtpaket enthält auch eine DVD mit Filmen von der damaligen Worldtour und diverse Interview-Specials. Doch ich bleibe meinen Jugendwurzeln treu, hüte meinen schmalen CD-Schatz von 1985 und gebe ihn nicht wieder her.

Ronald Siller | 28. Juli 2016

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>